INFOTHEK

TITEL: Die 'Caranca'-Schlucht
AUSGANGSPUNKT: Thuès-Entre-Valls
TYPOLOGIE: Rundwanderung
GEHZEIT: 2 h 10
HÖHENMETER: 269 m
STARTHÖHE: 845 m
MAX. HÖHE: 1114 m
KARTENMATERIAL:

IGN 2249 ET - TOP 25 - 1/25000

Font-Romeu / Capcir

 

Gorges de la Caranca
Gorges de la Caranca

Diese Rundwanderung kombiniert die faszinierendsten Abschnitte der Schlucht und bietet die wohl imposantesten Eindrücke. Sie führt über den in die Felswand gehauenen Weg bis zur ersten Hängebrücke und anschließend über die Flanke des ’Roc de la Mandrieu’ zum Ausgangspunkt zurück.

INFOTHEK

TITEL: Pic de Très Estelle
AUSGANGSPUNKT: Escaro
TYPOLOGIE: Rundwanderung
GEHZEIT: 5 h 40
HÖHENMETER: 1261 m
STARTHÖHE: 853 m
MAX. HÖHE: 2099 m
KARTENMATERIAL:

IGN 2249 ET - TOP 25 - 1/25000

Font-Romeu / Capcir

IGN 2349 ET - TOP 25 - 1/25000

Massif du Canigou

 
Pic de Très Estelles
Pic de Très Estelles

Diese Rundwanderung hat ihren Ausgangspunkt in dem idyllisch gelegenen Bergdorf ‘Escaro’. Die Wanderung führt auf einer Piste bis auf eine Höhe von 1580 m. Anschließend verläuft sie auf dem Gebirgskamm bis zum Gipfel des ‘Pic de Très Estelles’ hinauf. Der Rückweg führt überwiegend durch Wald und streift das Forsthaus ‘Maison Forestière de Founguéré’. Die Wanderung bietet immer wieder phantastische Panoramen, die zum Verweilen verleiten.

INFOTHEK

TITEL: Pic Dourmidou
AUSGANGSPUNKT: Mosset / Col de Jau
TYPOLOGIE:
Rundwanderung
GEHZEIT:
3 h 35
HÖHENMETER:
614 m
STARTHÖHE:
1506 m
MAX. HÖHE:
1843 m
KARTENMATERIAL:

IGN 2248 ET - TOP 25 - 1/25000

Axat.Quérigut / Gorges de l’Aude

IGN 2348 ET - TOP 25 - 1/25000

Prades / St-Paul-de-Fenouillet

 

Pic Dourmidou
Pic Dourmidou

Diese Rundwanderung beginnt auf dem Pass ‘Col de Jau’. Der Pass liegt auf der Grenze zwischen den beiden Departements ‘Pyrénées-Orientales’ und ‘Aude’. Sie führt hinauf zum Gipfel ‘Pic Dourmidou’, der dem ‘Massif du Madrès (2469 m)’ im Nordosten vorgelagert ist. Die faszinierende Rundumsicht streift sowohl das ‘Massif du Canigou’ als auch das ‘Massif du Madrès’. Bei klarem Wetter reicht der Blick bis zum Mittelmeer. Die Wanderung benutzt querfeldein verlaufende Abschnitte und keine markierten Wege. Schon zu Beginn der Wanderung werden Pfadfinderfähigkeiten abverlangt, um einen Trampelpfad nicht aus den Augen zu verlieren. Dann folgt auf einer Piste ein „verschlafener“ Abschnitt und im Anschluss ein anstrengender Aufstieg über eine Almwiese. Ein Steinmann markiert den höchsten Punkt. Der aufregende Abstieg bis zum Felsenmeer auf der Ebene ‘Clot d’Espagna’ erfolgt querfeldein. Dort übernimmt eine ähnlich „verschlafene“, aber nach dem Abstieg wohl eher willkommene Piste die Verantwortung für den Rückweg zum Ausgangspunkt.

INFOTHEK

TITEL: Roc Colom
AUSGANGSPUNKT: Mantet
TYPOLOGIE: Rundwanderung
GEHZEIT: 5 h 50
HÖHENMETER: 1180 m
STARTHÖHE: 1761 m
MAX. HÖHE: 2507 m
KARTENMATERIAL:

IGN 2250 ET - TOP 25 - 1/25000

Bourg-Madame / Mont-Louis

IGN 2349 ET - TOP 25 - 1/25000

Massif du Canigou

 
Roc Colom
Roc Colom

Wenn es in der Wanderregion ‘Conflent’ einen Ort gibt, der den Eindruck vermitteln kann, am Ende der Welt angekommen zu sein, dann ist das das Bergnest ‘Mantet’. Es schlummert versteckt an der Pforte zum 3028 Hektar großen Naturschutzgebiet ‘La Réserve Naturelle de Mantet’. Ein gut ausgetretener Gebirgspfad führt unter idealen Aufstiegsbedingungen durch schattigen Wald zur Hochebene ‘Pla Segala’ hinauf. Von dort aus geht es über alpine Matten weiter aufwärts. Dann bestimmt die weite Hochfläche ‘Pla de Campmagre’ die Szenerie, der sich ein sanfter Aufstieg zum Gipfel ‘Roc Colom’ anschließt. Vom Gipfel aus präsentiert sich eine einzigartige Naturbühne, deren traumhafte Kulisse das Herz eines jeden Bergwanderers höher schlagen lässt. Vom Mittelmeer aus ist dieser Gipfel der erste 2500er auf dem Grenzverlauf zwischen Frankreich und Spanien. Von hier aus geht es auf dem Hauptkamm der Pyrenäen weiter, der die Reliefenergie ins Dramatische steigert und einem immer wieder wuchtige Prachtaussichten verschafft. Der abenteuerliche Abstieg führt durch das zauberhafte Tal ‘Vallée de l’Alemany’.